Petermann2022-12-22T14:17:49+01:00

Dr. med. Eva Petermann

Geburtsort und – jahr

Koblenz, 1979

Familie

Verheiratet

Studium2023-01-03T14:38:40+01:00

1998 bis 2005: Studium der Humanmedizin an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und der Ludwig-Maximilians-Universität München

2017 bis 2019: Berufsbegleitender Studiengang Health Business Administration an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Beruflicher Werdegang2023-01-03T14:39:28+01:00

2005
Promotion zum Dr. med.

2005 bis 2011
Ausbildung zur Fachärztin für Anästhesiologie in der Klinik für Anästhesiologie der LMU München und in der Universitätsklinik für Anästhesiologie Hamburg-Eppendorf

2012 bis 2016
Funktionsoberärztin in der Universitätsklinik für Anästhesiologie Hamburg-Eppendorf

2016 bis 2019
Oberärztin im Anästhesie Zentrum Hamburg, 2018 übergegangen in das Ambulante OP-Zentrum des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf

2019 bis 2021
Fachärztin in der BAG Anästhesie an der Facharztklinik Hamburg

2021 bis 2022
Fachärztin in der Praxisklinik Hamburg und im MVZ Narkopraxis Hamburg

2009 bis heute
Notärztin in Hamburg und Schleswig-Holstein

2022 bis heute
angestellte Fachärztin für Anästhesie in der Frauenklinik an der Elbe

 

Fachärztin2022-12-22T12:49:51+01:00

Anästhesiologie (2011)

Zusatzbezeichnungen2023-01-03T14:39:42+01:00

Notfallmedizin (2009)

Spezielle Anästhesiologische Intensivmedizin (2015)

Besonderheiten2023-01-03T14:49:50+01:00

2010-2016 Mitarbeit im Lehre- und Simulationszentrum des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf

2012 Zertifikat Transösophageale Echokardiographie (TEE) der DGAI

2012 Pediatric Advanced Life Support (PALS) der AHA

2015 Intensivtransport-Kurs der DIVI

2015 Anästhesie Fokussierte Sonographie (AFS) der DGAI

2017 Transfusionsmedizin

2019 MHBA, Master of Health Business Administration (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg)

2022 International Trauma Life Support (ITLS)

2022 Psychosomatische Grundversorgung
Mitgliedschaft in Fachgesellschaften2022-12-22T13:14:23+01:00

Berufsverband Deutscher Anästhesisten

 

Dr. med. Eva Petermann

Geburtsort und – jahr

Koblenz, 1979

Familie

Verheiratet

Studium2023-01-03T14:38:40+01:00

1998 bis 2005: Studium der Humanmedizin an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und der Ludwig-Maximilians-Universität München

2017 bis 2019: Berufsbegleitender Studiengang Health Business Administration an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Beruflicher Werdegang2023-01-03T14:39:28+01:00

2005
Promotion zum Dr. med.

2005 bis 2011
Ausbildung zur Fachärztin für Anästhesiologie in der Klinik für Anästhesiologie der LMU München und in der Universitätsklinik für Anästhesiologie Hamburg-Eppendorf

2012 bis 2016
Funktionsoberärztin in der Universitätsklinik für Anästhesiologie Hamburg-Eppendorf

2016 bis 2019
Oberärztin im Anästhesie Zentrum Hamburg, 2018 übergegangen in das Ambulante OP-Zentrum des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf

2019 bis 2021
Fachärztin in der BAG Anästhesie an der Facharztklinik Hamburg

2021 bis 2022
Fachärztin in der Praxisklinik Hamburg und im MVZ Narkopraxis Hamburg

2009 bis heute
Notärztin in Hamburg und Schleswig-Holstein

2022 bis heute
angestellte Fachärztin für Anästhesie in der Frauenklinik an der Elbe

 

Fachärztin2022-12-22T12:49:51+01:00

Anästhesiologie (2011)

Zusatzbezeichnungen2023-01-03T14:39:42+01:00

Notfallmedizin (2009)

Spezielle Anästhesiologische Intensivmedizin (2015)

Besonderheiten2023-01-03T14:49:50+01:00

2010-2016 Mitarbeit im Lehre- und Simulationszentrum des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf

2012 Zertifikat Transösophageale Echokardiographie (TEE) der DGAI

2012 Pediatric Advanced Life Support (PALS) der AHA

2015 Intensivtransport-Kurs der DIVI

2015 Anästhesie Fokussierte Sonographie (AFS) der DGAI

2017 Transfusionsmedizin

2019 MHBA, Master of Health Business Administration (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg)

2022 International Trauma Life Support (ITLS)

2022 Psychosomatische Grundversorgung
Mitgliedschaft in Fachgesellschaften2022-12-22T13:14:23+01:00

Berufsverband Deutscher Anästhesisten

 

Nach oben