Jaekel2022-07-14T11:15:45+02:00

Dr. med. Matthias Jaekel

Geburtsort und – jahr

Singapur, 1978

Familie

Verheiratet, drei Kinder

Studium2021-11-22T16:06:45+01:00

1999 bis 2002 Studium der Humanmedizin an der Universität Rostock

2002 bis 2006 Studium der Humanmedizin an der Universität Leipzig

Beruflicher Werdegang2021-11-22T16:37:14+01:00

2006 bis 2007

Ausbildung zum Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe am Klinikum Bremen-Mitte

2007 bis 2012

Ausbildung zum Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe am Universitätsklinikum Dresden

2008

Promotion zum Dr. med.

2012 bis 2014

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe am Universitätsklinikum Dresden und Albertinen Krankenhaus Hamburg

2014 bis 2021

Oberarzt für Gynäkologie und Geburtshilfe am Albertinen Krankenhaus Hamburg

2021 bis heute

Frauenklinik an der Elbe, Operative Gynäkologie Hamburg

Facharzt2021-11-22T16:37:49+01:00

Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Besonderheiten2022-01-07T14:12:18+01:00

MIC III (Höchste Qualifikation in minimalinvasiver Chirurgie, verliehen durch die Arbeitsgemeinschaft gynäkologische Endoskopie (AGE) e.V., der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V.)

AGUB II (Qualifikation in Beckenbodenchirurgie verliehen durch die Arbeitsgemeinschaft für Urogynäkologie und plastische Beckenbodenrekonstruktion e.V., der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V.)

Certification for Reproductive Endoscopic Surgeons (ESHRE)

Mitglied in Fachgesellschaften2021-11-22T16:39:09+01:00

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)

Arbeitsgemeinschaft gynäkologische Endoskopie (AGE)

European Society of Human Reproduction and Embryology (ESHRE)

Arbeitsgemeinschaft für Urogynäkologie und plastische Beckenbodenrekonstruktion e.V. (AGUB)

Deutsche Kontinenz Gesellschaft

International Urogynecological Association (IUGA)

Geburtshülfliche Gesellschaft zu Hamburg

Dr. med. Matthias Jaekel

Geburtsort und – jahr

Singapur, 1978

Familie

Verheiratet, drei Kinder

Studium2021-11-22T16:06:45+01:00

1999 bis 2002 Studium der Humanmedizin an der Universität Rostock

2002 bis 2006 Studium der Humanmedizin an der Universität Leipzig

Beruflicher Werdegang2021-11-22T16:37:14+01:00

2006 bis 2007

Ausbildung zum Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe am Klinikum Bremen-Mitte

2007 bis 2012

Ausbildung zum Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe am Universitätsklinikum Dresden

2008

Promotion zum Dr. med.

2012 bis 2014

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe am Universitätsklinikum Dresden und Albertinen Krankenhaus Hamburg

2014 bis 2021

Oberarzt für Gynäkologie und Geburtshilfe am Albertinen Krankenhaus Hamburg

2021 bis heute

Frauenklinik an der Elbe, Operative Gynäkologie Hamburg

Facharzt2021-11-22T16:37:49+01:00

Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Besonderheiten2022-01-07T14:12:18+01:00

MIC III (Höchste Qualifikation in minimalinvasiver Chirurgie, verliehen durch die Arbeitsgemeinschaft gynäkologische Endoskopie (AGE) e.V., der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V.)

AGUB II (Qualifikation in Beckenbodenchirurgie verliehen durch die Arbeitsgemeinschaft für Urogynäkologie und plastische Beckenbodenrekonstruktion e.V., der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V.)

Certification for Reproductive Endoscopic Surgeons (ESHRE)

Mitglied in Fachgesellschaften2021-11-22T16:39:09+01:00

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)

Arbeitsgemeinschaft gynäkologische Endoskopie (AGE)

European Society of Human Reproduction and Embryology (ESHRE)

Arbeitsgemeinschaft für Urogynäkologie und plastische Beckenbodenrekonstruktion e.V. (AGUB)

Deutsche Kontinenz Gesellschaft

International Urogynecological Association (IUGA)

Geburtshülfliche Gesellschaft zu Hamburg

Nach oben